Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de

Beliebte Reiseziele

- Langzeiturlaub Ägypten

- Dominikanische Republik

- Langzeiturlaub Fuerteventura

- Langzeiturlaub Gran Canaria

- Langzeiturlaub Kanaren

- Langzeiturlaub Lanzarote

- Langzeiturlaub Madeira

- Langzeiturlaub Mallorca

- Langzeiturlaub Spanien

- Langzeiturlaub Teneriffa

- Langzeiturlaub Thailand

- Langzeiturlaub Türkei

- Langzeiturlaub Tunesien

- Langzeiturlaub Zypern

Service

- Langzeiturlaub

- Impressum & Kontakt

Langzeiturlaub Gran Canaria & Überwintern Gran Canaria

Die Kanareninsel wird aufgrund ihrer Vielseitigkeit auch als Miniaturkontinent bezeichnet und ist aus vielen Gründen eines der beliebtesten Ziele für einen Langzeitaufenthalt, vor allem im Winter. Die wichtigsten Gründe erfahren sie bei uns.

Hier direkt Langzeiturlaub buchen oder Preise für Langzeiturlaub vergleichen

Das Klima ist auf den Kanaren, den Inseln des ewigen Frühling nicht nur Frühlingshaft, sondern im Süden der Insel den ganzen Winter über Frühsommerhaft. Temperaturen von 22 - 25° im Schatten sind hier auch in den Wintermonaten der Normalfall. Wir selbst haben zwar noch keinen Langzeiturlaub auf Gran Canaria gemacht, aber jeweils 2 Wochen im Dezember, Januar und Februar und können herrliches Badewetter bescheinigen. Besonders gut gebucht dürfte auch in diesem Jahr wieder die Zeit über Weihnachten und Silvester sein.

1-2 Tage mit schlechterem Wetter waren zwar fast immer mit dabei, aber ansonsten war es warm genug für den Strand oder den Pool und auch am Abend reicht eine Strickjacke. Das Meer ist zwar mit knapp unter 20° etwas frisch, aber dafür haben die meisten Hotels einen beheizten Pool.

Tipp: Über den Flughafen können Sie sich hier informieren.

Urlaubsorte, Freizeitangebot, Einkaufen und Landschaft sind weitere große Pluspunkte der Insel. Das ruhige San Agustin, das lebhafte Playa del Ingles, Maspalomas mit den Dünen sowie die neue Zone der Costa Meloneras mit den modernen und komfortablen Hotels und der schönen Promenade mit Restaurants und Geschäften, bieten eine riesige touristische Einheit in der man alles findet was man für einen Langzeiturlaub braucht.

Dazu kommen Hotels an der eher einsameren Playa Amadores mit dem nebenan befindlichen Touristenzentrum Puerto Rico, sowie das malerische Puerto de Mogan mit seinen hübschen Gebäuden am Hafen.

Landschaftlich bietet die Insel viel Abwechslung, denn neben dem eher kargen Süden ist es in der bergigen Inselmitte (bis knapp 2.000 m) etwas grüner und vor allem im Norden der Insel findet man das eine oder andere grüne Tal. Trinkwassertalsperren, gut ausgebaute Straßen, zahlreiche Wandermöglichkeiten und im Kontrast dazu die pulsierende Hauptstadt Las Palmas mit dem herrlichen Stadtstrand und herrlichen kulturellen  Angeboten, einem vielseitigen Nachtleben und unzähligen Einkaufsmöglichkeiten.

Einkaufen kann man übrigens auch in den Urlaubsorten gut. Es gibt zahlreiche Supermärkte unterschiedlicher Preisklassen, die vor allem abseits der Touristenströme deutlich günstiger sind. Außerdem zahlreiche inseltypische Shopping Center sowie einige große Einkaufszentren wie man sie auch bei uns kennt, z. B. in Vecindario zwischen San Agustin und Flughafen sowie zwischen Telde und Las Palmas.

Das Hotelangebot (sowie Ferienhäuser, Bungalows, Appartements und Ferienwohnungen) ist so groß, dass hier wirklich für jeden etwas dabei ist. Im idyllischen Puerto dem Mogan gibt es das sehr schöne Hotel Mogan Playa und daneben die Appartements Mogan Valle, die beide sehr schön und modern sind. Hier kann man abgesehen von einigen Tagestouristen einen ruhigen Urlaub verleben.

 

In San Agustin gibt es mit dem preiswerteren IFA Beach, dem komfortablen und kinderfreien Iberostar Costa Canaria und dem Melia Tamarindos gleich drei schöne Hotels unterschiedlicher Preisklassen, die nur durch die lange Strandpromenade (nach Playa del Ingles) vom flach abfallenden Sandstrand getrennt sind. Hier sollte man unbedingt Meerblick buchen. Das Hotel Gloria Palace befindet sich etwas weiter vom Strand entfernt in erhöhter Lage, ist sehr gut ausgestattet und bietet sowohl von der Dachterrasse als auch von allen Standardzimmern aus einen phantastischen Meerblick. Hier befindet sich auch ein großes Thalassozentrum und durch die weitere Entfernung zum Strand ist das sonstige Preis-/Leistungsverhältnis hier sehr gut.

In Playa del Ingles liegt das Hotel IFA Dunamar sehr zentral fast am Strand, was sich natürlich auch auf den Preis auswrkt. Deutlich günstiger wohnt man im RIU Palmeras welches den gewohnt guten RIU Service bietet und trotzdem noch relativ zentral liegt. Auch das RIU Papayas und das RIU Flamingo (auch ohne Verpflegung buchbar) sind sehr beliebt.

In Maspalomas gibt es nahe des Leuchtturms mehrere luxuriöse Hotels wie das IFA Faro und das Palm Beach, aber auch sehr schöne und deutlich preiswertere Bungalowanlagen wie Green Golf und Green Beach, die etwas weiter vom Strand entfernt liegen.

Die modernsten und neuesten Hotels befinden sich an der Costa Meloneras, welche direkt neben dem Leuchtturm von Maspalomas beginnt und die eine über 1 km lange, schöne und angenehm belebte Promenade bietet. Hier finden sich mit dem Gran Hotel Costa Meloneras Casino & Spa (mit riesiger Poollandschaft), dem Baobab Resort, dem Villa del Conde, dem RIU Palace Meloneras sowie am Ende der Promenade dem H10 Costa Meloneras, mehrere sehr schöne und moderne Hotels die ideal für einen komfortablen Langzeiturlaub auf Gran Canaria sind. Allerdings sind diese Hotels nur etwas für den besser gefüllten Geldbeutel.

Fazit: Gran Canaria bietet alles was man für einen Langzeiturlaub und insbesondere für das Überwintern braucht. Optimales Klima, großes Hotelangebot eine vielseitige Insel, unterschiedliche Urlaubsorte sowie zahlreiche Freizeitangebote.

Darüber hinaus befindet man sich in der EU, zahlt bequem mit dem Euro und wird dank der zahlreichen deutschen Touristen auch gut verstanden. Darüber hinaus kommt eine gute ärztliche Versorgung, falls doch einmal etwas passieren sollte. So ein ideales Reiseziel findet man im Winter wohl abgesehen von Teneriffa nicht mehr.