Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de

Beliebte Reiseziele

- Langzeiturlaub Ägypten

- Dominikanische Republik

- Langzeiturlaub Fuerteventura

- Langzeiturlaub Gran Canaria

- Langzeiturlaub Kanaren

- Langzeiturlaub Lanzarote

- Langzeiturlaub Madeira

- Langzeiturlaub Mallorca

- Langzeiturlaub Spanien

- Langzeiturlaub Teneriffa

- Langzeiturlaub Thailand

- Langzeiturlaub Türkei

- Langzeiturlaub Tunesien

- Langzeiturlaub Zypern

Service

- Langzeiturlaub

- Impressum & Kontakt

Langzeiturlaub Teneriffa & Überwintern Teneriffa

Die größte Insel der Kanaren, ist ein beliebtes Reiseziel von Gästen aus aller Welt. Ein abwechslungsreiches Landschaftsbild, eine üppige Vegetation und traumhafte Strände prägen die Insel entscheidend. Zudem sorgt der größte Berg von ganz Spanien, der 3718 Meter hohe Teide, für Erstaunen bei den Besuchern.

Hier direkt Langzeiturlaub buchen oder Preise für Langzeiturlaub vergleichen

Am besten lernt man die Schönheiten der Insel bei einem Langzeiturlaub auf Teneriffa kennen. Dafür eignen sich die Wintermonate sehr gut, denn die frühlingshaften Temperaturen der so genannten „Isla Bonita“ lassen die kalten Temperaturen zu Hause in Vergessenheit geraten. Die Tagestemperaturen liegen im Norden der Insel im November bei 24°, im Dezember bei 22° und im Januar und Februar bei 21°. Im Süden sogar ca. 2° höher. Selbst die Wassertemperatur des Atlantiks liegt im Winter zwischen 18° und 20°.

Das Klima wird hauptsächlich vom Nordostpassat und dem Teide geprägt. Der höchste Berg Spaniens im Landesinneren ist eine Wetterschneise für die gesamte Insel. Die Wolken regnen sich im Norden ab, daher sind zwar mehr Regentage möglich, doch der Norden ist dadurch auch sehr grün.

Naturliebhaber fühlen sich im Norden von Teneriffa sehr wohl, obwohl man hier keinen direkten Strandzugang hat. Vom Meer abgetrennte Schwimmbäder sorgen jedoch dafür, dass das Baden und Schwimmen nicht zu kurz kommt.

Der Süden hingegen ist trockener und dadurch auch etwas karger. Hier befinden sich die traumhaften Sandstrände. Die Hauptorte des Urlaubsparadieses sind Playa de la Americas, Costa Adeje, Playa Paraiso, Los Christianos und San Miguel im Süden. Garantierte 330 Sonnentage im Jahr sorgen dafür, dass im Süden von Teneriffa immer Saison ist.

Die touristische Infrastruktur ist bestens ausgebaut. Vom Flughafen Teneriffa Süd aus, über den man sich hier informieren kann, erreicht man die Hotels in kurzer Zeit. Bars, Geschäfte, Shoppingzentren und abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten sind in Hülle und Fülle vorhanden. Der Flughafen Teneriffa Nord wird dagegen kaum aus Deutschland angeflogen.

Wer seinen Langzeiturlaub auf Teneriffa mit Selbstverpflegung plant, der kann sich sehr gut hier umsehen, unter Ferienhäuser & Ferienwohnungen auf Teneriffa. Hier findet man eine große Auswahl die sowohl Ferienhäuser als auch Ferienwohnungen in allen Teilen der Insel umfasst.

Für Langzeiturlauber mit einem großen Budget ist das RIU Palace Tenerife im Süden an der Costa Adeje sehr zu empfehlen. Hier kann man in aller Ruhe entspannen, sei es am nahegelegenen Strand oder in der riesengroßen Gartenanlage und zudem den Service und die Qualität der renommierten Hotelkette genießen. Auch der Blick auf das Meer und die Insel La Gomera sind fantastisch.

Die preiswerter Variante ist das RIU Arecas, dessen Gäste die Einrichtungen des davor gelegenen RIU Palace mit benutzen dürfen und trotzdem einen hohen Komfort bei geringerem Preis genießen. Beide Hotels liegen sehr ruhig, wobei sich zahlreiche Unterhaltungsangebote über die insgesamt 12 km lange Promenade bis nach Los Cristianos schon nach wenigen Minuten erreichen lassen. Da RIU eng mit TUI zusammen arbeitet ist man auf deutschsprachige Gäste gut eingestellt und es gibt auch zahlreiche Mitarbeiter die gut deutsch sprechen und verstehen.

Ein ebenfalls sehr beliebtes Hotel ist das Hotel Gran Tacande, welches über sehr schöne Zimmer verfügt (unbedingt Meerblick buchen) und ein herrliches Ambiente bietet. Sehr gutes Essen, eine angenehme Atmosphäre beim Essen, eine tolle Lage gleich neben dem Playa del Duque Strand und sogar ein eigenes Thermalbad (Gebühr) zählen zu den Highlights des Hotels. Auch hier wird von vielen Mitarbeitern deutsch gesprochen.

Noch preisgünstiger und auch etwas zentraler liegen die Hotels Iberostar Torviscas Playa und Iberostar Bouganville Playa. Beide Hotels bieten auch Zimmer mit Meerblick, sind gute 4 Sterne Hotels und wurden vor wenigen Jahren renoviert. Von hier aus erreicht man das Geschehen im pulsierenden Playa de las Americas noch viel schneller.

Wer dagegen Los Cristianos als ruhigen und ursprünglicheren Urlaubsort vorzieht, dem empfehlen wir z. B. das Arona Gran Hotel, direkt am Meer und nur 500 m vom Zentrum und dem nächsten Strand entfernt.

Im Norden von Teneriffa ist der Urlaubsort Puerto de la Cruz weltbekannt. Die liebevoll angelegte Uferpromenade und die gut erhaltene, typisch spanische Altstadt machen den Flair von Puerto de la Cruz aus. Spaziergänge, Wanderungen und Fahrrad Touren sind beliebte Freizeitaktivitäten hier im Norden.

Bei den Hotels in Puerto de la Cruz können wir auch hier wieder ein RIU Hotel empfehlen und zwar das gur gebuchte und beliebte Hotel RIU Garoe. Da es nicht direkt im Zentrum liegt sondern oberhalb im Ortsteil La Paz, ist es preisgünstiger als gleichwertige Hotels im Zentrum und liegt zudem ruhiger. Die Zimmer bieten entweder Meerblick oder Blick zum Teide und auch sonst überzeugt das moderne Hotel seine Gäste. Ebenfalls sehr beliebt bei den überwiegend deutschen Gästen der Generation 50+ ist das etwas zentraler gelegene und für Familien weniger geeignete Hotel Tigaiga. Noch zentraler gelegen, direkt an der Promenade gegenüber der Meerwasserschwimmbäder ist das ebenfalls sehr beliebte Hotel Valle Mar.

Von überall aus kann man zahlreiche interessante Ausflüge unternehmen. Natürlich sollte eine Besichtigung des Teide auf dem Programm stehen. Sehr schön ist auch ein Abstecher zum Loro Parque, wo man Pinguine, Delfine und andere Tiere kennen lernen kann. La Laguna im Landesinneren scheint vom Tourismus noch vollkommen unberührt zu sein, so kann man hier das traditionelle Leben der Einheimischen kennen lernen.

Das Höhlendorf Chinamada und das gigantische Anagagebirge sind für Naturliebhaber ebenfalls bestens geeignet. Fähren bieten von Los Christianos aus günstige Verbindungen auf die Nachbarinsel La Gomera an, die sich natürlich auch zu Entdecken lohnt.