• Sheraton Fuerteventura Beach, Golf & Spa Resort

Langzeiturlaub Madeira 2021 & 2022, Überwintern auf Madeira

Madeira, die zu Portugal gehörende Insel des ewigen Frühlings, zieht Jahr für Jahr Touristen aus aller Welt in ihren Bann. Die Isla Bonita, wie sie liebevoll genannt wird ist vor allem in den Wintermonaten ein beliebtes Reiseziel. Und das nicht nur für Rentner und Senioren, sondern auch jüngere Urlaub gehen dort im Winter gerne wandern und baden. Am besten erkundet man bei einem Langzeiturlaub Madeira 2021 oder 2022, denn dann kann man die Naturhighlights ohne Touristentrubel kennen lernen und zudem beim Überwintern die frühlingshaften Temperaturen genießen. Die Tagestemperaturen liegen im November bei 22 Grad Celsius, im Dezember bei 20 Grad Celsius, im Januar, Februar und März bei 18 Grad Celsius.


Hier direkt Angebote für Langzeiturlaub finden und online buchen


Die Anreise erfolgt über den internationalen Flughafen Madeira Cristiano Ronaldo in Funchal, der Inselhauptstadt. Die Landung stellt zugleich das erste Highlight dar, denn die sehr kurze Ladebahn in unmittelbarer Nähe zum Meer erfordert so manches Pilotengeschick.


.


Vom Flughafen aus erreicht man die wichtigsten Destinationen in kurzer Zeit, denn die touristische Infrastruktur ist sehr gut ausgebaut. Doch auch ein Aufenthalt in der Inselhauptstadt hat seinen Reiz. An der Strandpromenade haben sich vor allem vier und fünf Sterne Hotels angesiedelt, die allen Komfort und Service zum Überwintern bieten. Zudem ist die Lage von Funchal einzigartig. Eingebettet in einem Tal, umgeben vom Hafen und der Bergkulisse fühlt man sich von Anfang an sehr wohl. So manches Foto ziert dieses Motiv, vor allem wenn bis zu vier Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig im Hafen liegen. Gerade für einen Langzeiturlaub auf Madeira bietet sich auch 2021 und 2022 die Nähe zur lebhaften Hauptstadt Funchal an, wenn man nicht gerade absolute ruhe sucht.


Weitere sehr sehenswerte Ausflugsziele in Funchal sind die Kathedrale Sé, das Museo de Arte Sacre, der Kirchturm der Kirche Santa Clara und das Naturkundliche Museum. Im Naturpark Jardim Botanico de Madeira kann man in verschiedenen Arealen endemische und exotische Pflanzarten in direkter Nähe zum Meer entdecken. Um Funchal zu erkunden, braucht es mehr als einen Tag, vor allem die drei Altstadt Gebiete Sao Pedro, Santa Maria und Sé sollten auf dem Ausflugsprogramm im Langzeiturlaub auf Madeira stehen.


.


Die Strände der Insel sind vor allem aufgrund deren Sauberkeit, der milden Wassertemperaturen und des kristallklaren Wassers beliebt. Wer jedoch lange Sandstrände und Palmen sucht, ist hier falsch, denn die Insel wird von Stein- und Kieselstränden geprägt. Doch der Badespaß muss nicht zu kurz kommen, denn so genannte Freiluftschwimmbäder sorgen jederzeit für die nötige Abkühlung. Die bekanntesten dieser Schwimmbäder sind Lido, Ponto Gorda, Ponta del Sol, Sao Vicente und Jardim do Mar.


Wer einen goldenen Sand und einen flach ins Meer abfallenden Strand sucht, sollte einen Besuch auf der kleinen, vorgelagerten Insel Porto Santo einplanen. Als Hoteltipp für einen Langzeiturlaub auf Madeira eignet sich das Hotel Porto Santa Maria in Funchal zum Überwintern. Der mediterrane Stil und die einzigartige Lage sowohl am Strand als auch im Herzen der Altstadt machen dieses Hotel zur Empfehlung.


.